Bildung für nachhaltig Entwicklung

mensa sitzgruppe 354Im Februar dieses Jahres wurden eine Woche lang in der Mensa die „Reste“ gemessen, die von den Esser*innen weggeworfen werden. In der Auswertungsrunde nach dieser Woche waren alle Anwesenden erstaunt über die geringe Menge, die pro Tag in dem Eimer landete. Pro Esser*in waren dies am Tag ca. 20 – 25 g Lebensmittel. Ein wesentlicher Grund dafür ist wohl das bestehende Buffetsystem in der Mensa, welches jede/m/r Esser*in entscheiden lässt, wie viel Essen auf den Teller kommt. So werden offenbar die Mengen realistisch eingeschätzt und führen zu geringem Wegwurf. Das ist in jedem Fall positiv zu sehen und auch in Zukunft zu unterstützen. Inzwischen wurde die Mensa unserer Schule als „good practice“ Schule ausgelobt und auf der Website der Vernetzungsstelle für Schulverpflegung vorgestellt.