Partnerschaft schafft Energie

Was macht eigentlich die Südafrika-AG?

Zwar hat die Corona-Pandemie die lange geplante Austauschfahrt nach Port Elizabeth, Südafrika im Sommer 2020 unmöglich gemacht; die Südafrika-AG passte sich aber an die neue Lange an und pflegte die freundschaftlichen Kontakte zu ihren Partnern digital. Padlet, Skype und Zoom wurden auch zu ständigen Begleitern bei der Projektarbeit im letzten Jahr.  

Dabei sollen drei Vernetzungsprojekte besonders hervorgehoben werden, an denen wir seit einem Jahr mitarbeiten:

Connect for Change
Die Bildungsinitiative Connect for Change des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) richtete im Herbst 2019 im Harz einen internationalen Workshop aus, an dem wir zusammen mit unseren südafrikanischen Partnern teilnehmen durften. Das zweisprachige Handbuch zu dieser Veranstaltung mit unserem Projektbeitrag erschien im Herbst 2020 und ist hier online einsehbar.

Afrikaforum Oldenburg
Einige engagierte Bürgerînnen und Vereine mit Bezügen zum afrikanischen Kontinent und ihren Menschen haben sich im vergangenen Jahr regelmäßig einmal im Monat zu einer Zoomkonferenz zusammengefunden. Es wurden aktuelle entwicklungspolitische Themen diskutiert, Referate zu ausgewählten afrikanischen Ländern und Projekten gehalten sowie Planungen unternommen mit dem Ziel, nach der Pandemie oldenburgweite, öffentliche Veranstaltungen mit Bezug zu Afrika und ihren Menschen anbieten zu können.

Niedersächsische Schulen MIT Afrika
Aus der Teilnahme an einem Kongress im Herbst 2018 entwickelte sich unter Leitung des Kollegen Tobias Rusteberg das Netzwerk "Niedersächsische Schulen MIT Afrika", dem sich die AG und der Verein "Partnerschaft schafft Energie" kürzlich angeschlossen haben. Über die Ziele dieser Inititative berichtete auch das Schulverwaltungsblatt.

nsma2

 Frau Knue, Frau Pasternak und Herr Jauernik freuen sich darauf, mit euch die Projektarbeit fortzusetzen.

Drucken