Fremdsprachen

Gegenbesuch der Spanier aus Denia 2017

Vom 20.03.2017 bis zum 28.03.2017 fand an der Helene-Lange-Schule der Gegenbesuch aus Dénia, Spanien, statt. Die Austauschschüler sollten am Montag Abend in Bremen landen, um dann gemeinsam mit ihren Austauschpartnern mit dem Bus nach Oldenburg zu fahren und dann dort in die Familien zu gehen.

Am Dienstag wurden die Spanier mit einem gemeinsamen Frühstück in der Schule begrüßt. Als nach dem Frühstück alles aufgeräumt war, konnten wir mit unseren Spaniern in den Unterricht gehen, damit unsere Austauschpartner mal einen Eindruck von einer, für sie fremden, Unterrichtsstunde bekommen. Nach der Schule haben wir uns getroffen und in kleinen Gruppen eine Stadtrallye gemacht,  bei der man mehrere Aufgaben erfüllen musste. Bei der Gelegenheit konnten die Spanier die Stadt kennenlernen. Am Tag danach stand ein Tagesausflug nach Hamburg an. Die ganze Gruppe traf sich morgens am Bahnhof, um mit dem Zug nach Hamburg zu fahren. In Hamburg angekommen ging es direkt zum Michel und auf die große Aussichtsplattform. Die Aussicht über ganz Hamburg hat jeder von uns in vollen Zügen genossen. Nach dem Michel ging es zu den Landungsbrücken, um in den alten Elbtunnel zu gehen. Da wir schon an den Landungsbrücken waren, haben wir direkt eine Fahrt mit der Fähre durch den Hamburger Hafen gemacht, was bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen sehr schön war. Angekommen bei den Landungsbrücken hatten wir Freizeit und nach kurzer Absprache sind wir alle zusammen in die Europapassage gefahren. Als dann alle pünktlich um 17.00 Uhr beim Bahnhof waren, haben wir die Heimreise angetreten. Am Donnerstag morgen trafen sich die Spanier und besuchten im 11.Jahrgang den Spanischunterricht. Zur 5. und 6. Stunde haben die Spanier das Oldenburger Schloss besucht und waren begeistert, als sie wiederkamen. Damit sich die Spanier nicht langweilten, sind wir am Nachmittag mit unseren Lehrern in den Wildenloh gefahren. Dort machten wir dann eine Kohlfahrt mit vielen lustigen Spielen. Ein weiteres Highlight war der Ausflug nach Bremerhaven ins Klimahaus. Im Klimahaus erhielten wir eine kurze Einführung, um die verschiedenen Klimazonen der Welt erkunden zu dürfen. Am Wochenende unternahmen die Familien etwas mit den Spaniern, aber die, die Lust hatten, sind dann noch nachmittags nach Sande zum Schlittschuhlaufen gefahren, was die meisten Spanier überraschenderweise sehr gut konnten. Am Sonntag sind wir mit den Spaniern schwimmen gegangen. Am Abend ging es früh ins Bett, denn am Montag stand ein ganz normaler Schultag auf dem Plan. Abends gab es eine kleine Abschiedsparty, weil es der letzte richtige Tag mit den Spaniern war. Am Dienstag war es dann soweit. Nachdem die Spanier das Prinzenpalais besucht und dort selbst etwas gedruckt hatten, mussten wir sie nach einem kurzen Imbiss in der Mensa zum Bus bringen, um dann Abschied zu nehmen. Alles in allem kann man sagen, dass es ein gelungener Austausch war mit einem abwechslungsreichen Programm. Manche aus der Gruppe sind sich sicher, dass sie ihren Austauschpartner in den Sommerferien besuchen wollen.

Maja und Liv (10.Jg.)

Drucken