Arbeit Wirtschaft Technik Informatik

Die Schüler*innen sind in der Mittagsfreizeit Robotik konzentriert bei ihren Aufgaben. Gerne bauen sie eigene Robotermodelle, anstatt nach dem Legobauplan vorzugehen. Dies erfordert oft das Lösen konstruktiver Probleme, die während des Umsetzens einer Idee auftreten. Nach dem Zusammenbauen eines Roboters und dem Bestücken mit Sensoren erfolgt das Programmieren des Steuerbausteins mit der Lego Mindstorm Software. Das Ziel ist es mit dem Roboter Aufgaben zu lösen, wie z.B. Hindernissen ausweichen, Linien verfolgen oder Tischkanten erkennen.

Nach dem erfolgreichen „Tag der offenen Tür“ mit über 50 Firmen an der HLS wurde die Berufsorientierung im November weiter vertieft. Mit der Oldenburger Glaserei Gassewitz sowie dem Flugzeugteilehersteller Premium Aerotec aus Varel forciert der Fachbereich AWT die Unternehmungen unternehmensspezifische Tätigkeiten in den Technikunterricht zu integrieren. So zeigte Herr S. Gassewitz den Schüler*innen aus dem WPK Technik des 7. Jahrgangs, wie ein Spiegel hergestellt wird. Der sympathische Umgang mit den Schüler*innen sorgte für ein positives Arbeitsklima innerhalb des Kurses. Mit viel Elan arbeiteten die Nachwuchshandwerker*innen an ihrem eigenen Spiegel, den sie voller Stolz mit nach Hause nehmen durften.

Mit dem Flugzeugteilehersteller Premium Aerotec war einer der attraktivsten Arbeitgeber aus der Region zu Gast im Technikunterricht. Die beiden Auszubildenden L.Cziep (Industriemechaniker) und J. Schaaf (Mechatroniker) stellten passend zur Jahreszeit einen Kerzenständer her. Dabei erlernten die Schüler*innen das Gewindeschneiden. Während der professionellen handwerklichen Betreuung der beiden Auszubildenden wurden tiefgründige Fragen über den Standort Varel beantwortet. Die Schüler*innen waren von den beruflichen Möglichkeiten begeistert und zahlten diese Begeisterung mit hoher Motivation bei der abschließenden Herstellung des Flaschenöffners zurück.

Zukünftig sollen weitere Firmen aus den Bereichen Holz, Metall, Elektro, Kunststoff und Bau die Chance erhalten berufsspezifische Fertigkeiten an der HLS im Technikunterricht umzusetzen. So soll ein fundiertes Netzwerk zur Berufsorientierung für Schüler*innen errichtet werden.

Oldenburg, 27.11.2019

Kai Hollwege

Axel Stefan

Frohe Weihnachten

In der Adventszeit geht in diesem Jahr ein besonderer Dank an den Wahlpflichtkurs Technik des siebten Jahrgangs: Mit ihrer Lehrerin Anja Remy haben die Schülerinnen und Schüler mit viel handwerklichem Geschick gemeinsam einen Weihnachtsbaum gefertigt, der nun in jedem Dezember unsere Pausenhalle schmücken wird.

Im Rahmen der Berufsorientierung übernahmen drei Auszubildende des Airbus- und Boeingzulieferers Premium AEOROTEC aus Varel für eine Doppelstunde den Technikunterricht an der Helene-Lange-Schule. Die Aluminium- und Edelstahlbearbeitung stand bei der Herstellung eines Blechmännchens und eines Flaschenöffners im Fokus. Der Technikkurs der 6d freute sich über den abwechslungsreichen und bis ins letzte Detail geplanten Technikunterricht. Die drei Auszubildenden Evelyn Berger, Oke Hinrichs und Airik Brockmann aus den Werken Varel und Augsburg schafften es innerhalb kürzester Zeit den Technikernachwuchs der HLS von ihrem Ausbildungsberufen zu begeistern und Arbeitsschritte aus ihrem Berufsalltag vorzustellen, die dann von den Schülerinnen und Schülern präzise umgesetzt wurden. 

Zur Vorgeschichte: Der Ausbildungskoordinator Henning Fellensiek lud während des Besuchs an der HLS Fachbereichsleiter AWT, Kai Hollwege, zu einer Betriebsbesichtung ein. Eine dreiköpfige Delegation bestehend aus Anja Remy, Kai Hollwege und Axel Stefan nahmen die Einladung dankend an und erhielten durch Henning Fellensiek und Nikaas Dulitz eine imposante Führung durch das Werk in Varel. Ziel des Austausches zwischen Premium AEROTEC und der HLS ist der nachhaltige Aufbau einer Kooperation zur Stärkung des Technikunterrichts und der konkreten Berufsorientierung innerhalb des Technikunterrichts der HLS.

Wer macht den schönsten Spiegel der Stadt Oldenburg? Die Schülerinnen und Schüler der Helene-Lange-Schule! Dank der Oldenburger Glaserei Gassewitz erlernten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a im Rahmen der Berufsorientierung innerhalb des Technikunterrichts Grundlagen aus dem Beruf des Glasers. Nachdem der designierte Firmenchef Stefan Gassewitz die Glaserei, den Beruf und den Werkstoff Glas vorgestellt hat, stellten die Nachwuchshandwerker einen eigenen Spiegel her. Die besonderen Herausforderungen bei der Berarbeitung von Glas wurden von den jungen Technikern mit Begeisterung bewältigt. Zufriedene Schülerinnen und Schüler bedankten sich bei Stefan Gassewitz für die interessanten Einblicke in das krisensichere Handwerk. In der Hoffnung, dass das Ansehen des Handwerks in der Gesellschaft zukünftig steigt, freut sich die Oldenburger Firma auf gemeinsame Projekte in Kooperation mit der Helene-Lange-Schule. 

Informationen zur Firma und zur Karriere im Handwerk: http://glaserei-gassewitz.de

Erfolgreich verlief das erste gemeinsame Projekt zwischen der Arbeitsgruppe Technische Bildung der Universität Oldenburg und dem Bereich AWT der HLS. Vier Studenten stellten gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des 7. Jahrgangs einen Fahrradanhänger her. In zahlreichen spannenden Technikstunden sammelten die Studenten vielerlei Praxiserfahrungen. Die Schülerinnen und Schüler profitierten während der gesamten Bauzeit von der akribischen Unterrichtsvorbereitung der Studenten und arbeiteten mit viel Freude an den unterschiedlichen Komponenten (Schubladen, Gehäuse, etc.) des Fahrradanhängers. Für die Zukunft sind weitere gemeinsame Projekte geplant, um einerseits den Nachwuchs an Lehrkräften und auch den potentiellen Nachwuchs an Handwerkern oder Ingenieuren bestmöglich zu fördern.

Der 9. Jahrgang der Helene-Lange-Schule hat sich im WPK Technik aktiv der Restaurierung der beiden überdachten Sitzgelegenheiten im Außenbereich der Mensa gewidmet. In vier Doppelstunden wurde die Restaurierung hinsichtlich der „Demontage“,  des „Schleifens“, des „Spachtelns“, Auftragen eines „Holzschutzes“ und der finalen „Montage“ ein angemessener Zustand unter dem Aspekt des „Wohlfühlens beim Sitzen“ erreicht. 

4. Azubi-Tag

Am 10.11. kamen erneut 40 Auszubildende aus 25 unterschiedliche Betrieben zur HLS und haben an ihren Ständen die SchülerInnen aus verschiedenen Jahrgängen über das Thema Ausbildungen informiert. Die SchülerInnen hatten 45 Minuten Zeit sich über Ausbildungsmöglichkeiten in Oldenburg auszutauschen. Insgesamt fanden viele Gespräche zwischen den Azubis und unseren SchülerInnen statt, so dass die Grundlage für die Entscheidungsfindung ausgebaut werden konnte. Die gewonnenen Erkenntnisse werden im AW Unterricht und im Klassenrat noch einmal besprochen. 
Teilnehmende Betriebe bzw. Institutionen:
 

Maler-Innung, 
Oberlandesgericht Oldenburg, 
Meyerdierks Immobilien Treuhand- und Verwaltungsgesellschaft,  
Lufthansa Industry Solutions, 
ECKEL GmbH, 
LUFA Nord-West, 
AWO, 
DeBeKa, 
Feuerwehr, 
R H E I N - U M S C H L A G GmbH & Co. KG, 
Pflanzenhandel Lorenz von Ehren GmbH & Co. KG, 
August Hotze GmbH & Co, 
Gerhard Bruns GmbH & Co KG, 
Hauptzollamt Oldenburg, 
Musikhaus Dinter, 
BTC, 
EWE Netz, 
Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, 
Volkswagen Zentrum Oldenburg GmbH, 
OOWV, 
Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland, 
Hüppe, 
Edeka Husmann,  

Bümmersteder Krug, 
Elektro Jäger

 
Auch die NZW hat bereichtet. Der nächste Azubi-Tag ist für den Mai 2018 geplant, wobei diesmal die Planung und Durchführung von einer HLS Schülerfirma übernommen werden soll. HW
 
Seite 1 von 4