Ganztagsschule

Ganztagsschule

Die Helene-Lange-Schule ist im Sekundarbereich I eine gebundene Ganztagsschule mit einer Fünf-Tage-Woche. Alle Schüler*innen der Jahrgänge 5-10 haben an vier Nachmittagen verpflichtenden Unterricht bis 15.45 Uhr. Dies bedeutet, dass Unterrichtstage aus einer Mischung von Fachunterricht, individuellen Übungszeiten, Elementen des sozialen Lernens und Freizeitangeboten bestehen.

Elemente des Ganztagsbereichs

Beispiel für den Stundenplan einer 5. Klasse

 Uhrzeit    Montag    Dienstag    Mittwoch    Donnerstag    Freitag
08.00-09.30  Mathe   Deutsch   Sport    individueller Wochenplan  Naturwissenschaften 
09.30-09.50  Pause  Pause   Pause   Pause   Pause 
09.50-11.20  Gesellschaftslehre   Englisch   Mathe   Deutsch   Musik 
11.20-11.40  Pause   Pause   Pause   Pause   Pause 
11.40-13.10  Naturwissenschaften   individueller Wochenplan   Werte und Normen  Arbeit Wirtschaft Technik  Klassenrat Sozialtraining
13.10-14.15  Mittagessen   Mittagessen   Mittagessen   Mittagessen   Mittagessen 
14.15-14.45  Kunst   Deutsch   Arbeitsgemeinschaft   Gesellschaftslehre   

Offener Beginn

Die Schule fängt täglich um 7.30 Uhr mit dem „Offenen Beginn“ an. Diese halbe Stunde ermöglicht den Schüler*innen einen allmählichen Einstieg in den Unterrichtstag. Sie dient entweder dem gemeinsamen Spiel oder Gesprächen, kann aber auch zur Erledigung schulischer Aufgaben genutzt werden. Die Schüler*innen, die dieses Angebot wahrnehmen, werden im fünften Jahrgang von einer Lehrkraft betreut.

Das Mittagessen

Die Schüler*innen der Sekundarstufe I nehmen am gemeinsamen Mittagessen teil, das in Jahrgang 5 klassenweise von einer Lehrkraft betreut wird. Ziele des gemeinsamen Essens sind neben der Pflege sozialer Kontakte die Vermittlung von Esskultur und die Entwicklung eines Bewusstseins für gesunde Ernährung. Alle Schüler*innen des 9. Jahrgangs übernehmen in 4er-Teams eine Woche lang den Mensadienst.

Mittagspausen

An allen Tagen gibt es von 13.25 Uhr bis 14.10 Uhr offene Angebote und feste Mittagswerkstätten aus folgenden Bereichen:

  • Sport / Spiel / Bewegung
  • musisch-kultureller Bereich
  • handwerklich-praktischer Bereich
  • neue Medien

Diese werden in verschiedenen Räumlichkeiten unserer Schule angeboten, wie z.B. Werkstätten, Computerraum, Musikräumen, Freizeiträumen, der Bibliothek und Sporthallen.

Durch diese Angebotspalette sollen die Schüler*innen vielfältige Erholungsmöglichkeiten erhalten. Darüber hinaus können sie auf diese Weise verschiedene Formen der Freizeitgestaltung kennen lernen und ausprobieren, zudem können sie ihre sozialen Kontakte erweitern.

Freizeitangebote werden von den Lehrer*innen und den pädagogischen Mitarbeiter*innen angeboten, es können aber auch Schüler*innen und Eltern Angebote unterstützen oder selber anbieten. Außerschulische Organisationen sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Individueller Wochenplan (IWO-Stunden)

In den drei bzw. vier wöchentlichen IWO-Stunden bearbeiten die Schüler*innen Aufgaben ihres individuellen Wochenplans und üben und vertiefen so den Unterrichtsstoff bzw. erarbeiten Weiterführendes nach eigener Zeiteinteilung. Um den Schüler*innen bestmögliche Hilfestellungen zu ermöglichen, werden diese Stunden von den Fachlehrkräften Mathematik, Englisch und Deutsch betreut.

Klassenratsstunde

In der wöchentlichen Klassenratsstunde, die es in allen Jahrgängen der Sek I gibt, kommen die Klasse und ihr Klassenleitungsteam aus zwei oder drei Lehrkräften regelmäßig zusammen. Im Klassenrat werden in erster Linie Fragen des sozialen Miteinanders und andere Schul- und Klassenbelange besprochen.

Sozialtraining

Die Schüler*innen des 5. Jahrgangs nehmen als Klasse außerdem an einer Stunde Sozialtraining in der Woche teil. Dieses Training wird von einer Sozialpädagogin und einer Klassenlehrer*in durchgeführt.

27.12.2020 

Drucken